Zimtschnecken „Cinnabon Style”

Wir haben ein tol­les Rezept bei chefkoch.de für euch gefun­den: super lecke­re Zimt­schne­cken mit Cream-Cheese-Fros­ting.

Zuta­ten:

Für den Teig:
2 Pck. Pud­ding­pul­ver (Vanil­le­pud­ding­pul­ver)
100 ml Was­ser
500 ml Milch
5 EL Zucker
120 g But­ter
2 Pkt. Tro­cken­he­fe
2 Ei(er)
1 TL Salz
800 g Mehl

Außer­dem: (zum Bestrei­chen)
200 g flüs­si­ge But­ter
300 g brau­ner Zucker
5 TL Zimt­pul­ver

Für das Fros­ting:
250 g Puder­zu­cker
250 g Frisch­kä­se
120 g But­ter
2 Pck. Vanillin­zu­cker

 

Und so geht’s:

Arbeits­zeit: ca. 1 Std., Koch-/Back­zeit: ca. 20 Min., Ruhe­zeit: ca. 2 Std. 30 Min.

1. Milch auf­ko­chen, Pud­ding­pul­ver mit kal­tem Was­ser ver­rüh­ren und in die kochen­de Milch ein­rüh­ren, kurz kochen las­sen bis der Pud­ding ein­ge­dickt ist, dabei stän­dig rüh­ren. Vom Herd neh­men, But­ter ein­rüh­ren bis sie geschmol­zen ist, Zucker und Eier ein­rüh­ren. Wenn die Mas­se noch hand­warm ist, die Tro­cken­he­fe unter­rüh­ren. Salz und Mehl ver­mi­schen, Pud­ding­mas­se hin­zu­ge­ben und zu einem wei­chen, leicht kleb­ri­gen Teig ver­ar­bei­ten (geht am bes­ten mit den Knet­ha­ken eines Mixers, der Teig soll­te auf jeden Fall feuch­ter als „nor­ma­ler” Hefe­teig sein). Gehen las­sen bis der Teig sich ver­dop­pelt hat (1-2 Stun­den).

2. Den Teig hal­bie­ren und auf einer gut bemehl­ten Flä­che aus­wal­ken, mit der Hälf­te der flüs­si­gen But­ter bestrei­chen, und jeweils der Hälf­te von Zimt und brau­nem Zucker bestreu­en. Eng auf­wi­ckeln und in ca. 4 cm brei­te Stü­cke schnei­den. Mit dem rest­li­chen Teig gleich ver­fah­ren. Die Zimt­schne­cken mit Abstand zuein­an­der (am bes­ten seit­lich ver­setzt) auf ein mit Back­pa­pier aus­ge­leg­tes Blech geben und noch­mals 30 Min. gehen las­sen. Es ist wich­tig, dass sie nicht zu dicht anein­an­der ste­hen, sich aber den­noch nach dem letz­ten Gehen ganz leicht berüh­ren. Bei 200°C ca. 20 Min. backen, nicht zu dun­kel wer­den las­sen.

3. Für das Fros­ting alle Zuta­ten zu einer cre­mi­gen Mas­se rüh­ren und über die noch war­men Zimt­schne­cken strei­chen.

 

LK

Quel­le (Text & Bild): chefkoch.de


Schreibe einen Kommentar