Die ganze Wahrheit

Ihr wollt es also genau­er wis­sen? Na dann bit­te, hier kommt die voll­kom­me­ne, ver­stö­ren­de und eigent­lich auch ziem­lich über­flüs­si­ge Wahr­heit:

 

Die SoR-Grup­pe hat eine poli­ti­sche Simu­la­ti­on mit dem Namen Futur III ent­wi­ckelt, die unter ande­rem auch eine eige­ne Welt­kar­te umfasst. Um Bewe­gun­gen von Mili­tär, Migra­ti­ons­strö­mun­gen oder Bünd­nis­se dar­zu­stel­len, war es not­wen­dig, die­se Welt­kar­te auch auf dem Boden zu haben. Da es jedoch wenig prak­ti­ka­bel schien, sie in der Grö­ße von 2x2 Metern aus­dru­cken, wur­de sie mit einem Bea­mer auf den Boden pro­ji­ziert. Um die Rei­ni­gungs­kräf­te nicht zu ver­är­gern kleb­te die Grup­pe Maler­fo­lie auf den Boden und konn­te somit nun auch auf der Welt­kar­te Din­ge ein­zeich­nen oder Ver­än­de­run­gen vor­neh­men. In Erman­ge­lung eines bes­se­ren Namens tauf­te man die Folie Ber­ta.

Da es aber nicht fair erschien, sie nach Ende des Pro­jek­tes ein­fach weg­zu­schmei­ßen, wo sie doch so gute Diens­te geleis­tet hat, befin­det sie sich bis zum heu­ti­gen Tag in ihrem Sarg im Raum der SoR-Grup­pe (hier auf dem Bild zusam­men mit den lei­der eben­falls von uns gegan­ge­nen „ori­gi­na­len“ Bernd und Ber­ta).

 

Wie es jedoch zu der Ent­schei­dung kam, die­se Folie über­haupt erst Ber­ta zu nen­nen, dazu gibt es lei­der kei­ne Infor­ma­tio­nen.

Auf­grund der engen Bin­dung zu Ber­ta schien es jedoch nur kon­se­quent und logisch, auch die neue ent­ste­hen­de Schü­ler­zei­tung nach ihr zu benen­nen.