Eine junge Schleiereule namens Soren

© Ravens­bur­ger Buch­ver­lag

„Die Legen­de der Wäch­ter“ ist ein Fan­ta­sy-Roman von Kathryn Las­ky, in dem es um eine jun­ge Schlei­er­eu­le namens Soren geht. Soren lebt mit sei­nen Eltern Noc­tus und Marel­la, einer klei­nen Schwes­ter namens Eglan­ti­ne, sei­nem gro­ßen Bru­der Kludd und der Haus­frau der Fami­lie Mrs. Pli­thi­ver, die eine Blind­schlan­ge ist, in einer Baum­höh­le in einem Wald. Mit sei­nem Bru­der strei­tet er stän­dig und dar­um schubst sein Bru­der ihn eines Abends - wäh­rend sei­ne Eltern jagen - aus der Baum­höh­le hin­un­ter auf den Wald­bo­den. Da er noch sehr jung ist und nicht flie­gen kann, hängt er dann auf die­sem fest.

Doch plötz­lich greift ihn etwas und zwar eine ande­re Eule, die Soren aber nicht kennt. Er zeigt ihr, wo er wohnt, aber sie bringt ihn nicht nach Hau­se. Auf dem Weg sto­ßen immer wie­der ande­re Eulen dazu, die auch alle Eulen­kin­der tra­gen. Mit einem die­ser Eulen­kin­der unter­hält sich Soren auf dem Weg. Es ist eine jun­ge Elfen­käu­zin namens Gyl­fie. Sie wer­den ganz weit weg in eine Fels­land­schaft gebracht, wo Soren Hun­der­te ande­rer Eulen­kin­der sieht, die dort alle arbei­ten. Den neu­en Eulen­kin­dern wird weis­ge­macht, dass sie Wai­sen waren und dass sie geret­tet wur­den. Und ihnen wird auch erzählt, dass die­se Land­schaft das Sankt Ägo­li­us Inter­nat sei. Dort wer­den die jun­gen Eulen­kin­der „Mond­wirr” gemacht, damit sie die gan­ze Zeit arbei­ten. Doch Soren und Gyl­fie schaf­fen es, nicht „mond­wirr” zu wer­den und spä­ter auch mit Hil­fe eines net­ten Wär­ters zu ent­kom­men.

Als Soren noch zu Hau­se war, hat sein Vater ihm immer Geschich­ten von einem muti­gen Eulen­bund namens „Die Wäch­ter von Ga’hoole“ erzählt, die angeb­lich jede Nacht aus­flie­gen und Gutes tun. Die­sen Bund wol­len Soren und Gyl­fie jetzt fin­den. Auf der Suche tref­fen sie Mrs. Pli­thi­ver wie­der und fin­den auch noch zwei neue Freun­de: einen Höh­lenkauz namens Dig­ger und einen Bart­kauz namens Mor­gen­grau. Zusam­men suchen sie wei­ter nach den „Wäch­tern von Ga’hoole”.

Die­ser Roman hat mir sehr gut gefal­len, da er sehr span­nend ist. Wenn ihr wis­sen wollt, ob sie es schaf­fen, lest den zwei­ten Band.

 

LW

 

Kathryn Las­ky: Die Legen­de der Wäch­ter - Band 1: Die Ent­füh­rung, Ravens­bur­ger Buch­ver­lag (6. Auf­la­ge, 2010), 288 S., 8,99 €.


Schreibe einen Kommentar