Browse Category

Kultur

Demokratie LEBT vom Mitmachen!

Heu­te hat uns Tho­mas Kropp etwas zum The­ma „Jugend und Poli­tik in Bran­den­burg“ berich­tet. Er arbei­tet bei der Fach­stel­le für Kin­der- und Jugend­be­tei­li­gung Bran­den­burg. Eigent­lich soll­te er uns dar­über infor­mie­ren, war­um sich Jugend­li­che in die Poli­tik ein­mi­schen soll­ten und wel­che Mög­lich­kei­ten sie haben. Aller­dings rede­te er viel­mehr über Demo­kra­tie, was auch inter­es­sant war, aber nicht das, wor­auf ich mich ein­ge­stellt bzw. was ich erwar­tet hat­te.

Oft erwähn­te er, wie wich­tig es ist, dass man sei­ne Ide­en, z. B. für die Ver­bes­se­rung der Orts­ge­stal­tung, an die Öffent­lich­keit bringt. Dies kann man errei­chen, indem man sich z. B. an den Jugend­bei­rat in sei­ner Stadt wen­det, der sich gemein­sam mit dir ein Ziel for­mu­liert, Argu­men­te über­legt und dafür demons­triert. Es gibt aber auch ande­re Mög­lich­kei­ten.

Ins­ge­samt war sein Vor­trag sehr auf­schluss­reich und inter­es­sant.

 

Lisa Vogel

3 W-Fragen für’s erfolgreiche Bloggen

Nilouf­ar Behradi von den Blogre­bel­len hat mit uns einen Work­shop gemacht. Sie hat uns erklärt, was man machen muss, um erfolg­reich zu blog­gen: Man muss für sich sel­ber drei W-Fra­gen klä­ren, die da lau­ten:

  1. Was möch­te ich erzäh­len?
  2. Wie möch­te ich die Geschich­te erzäh­len?
  3. Wel­che Über­schrift wäh­le ich?

Als nächs­tes hat sie uns erzählt, wie sie ange­fan­gen hat zu blog­gen. Dann wur­den uns wich­ti­ge Din­ge über das Blog­gen erzählt, wie z. B. was man alles beach­ten muss, was und wie man schreibt.

Nach­dem wir dann das Wich­tigs­te wuss­ten, soll­ten wir sel­ber was zum Unwort des Jah­res 2017 „Alter­na­ti­ve Fak­ten“ auf­schrei­ben. Wir hat­ten uns davor noch ein Video dazu ange­schaut. Danach hat jede Grup­pe ihre Ergeb­nis­se vor­ge­tra­gen. Abschlie­ßend konn­te jeder noch Fra­gen an Frau Behradi stel­len. Der Work­shop ging schnell vor­bei.

 

Paul Rich­ter & Timo Stan­zel

Neues über (Lokal-)Journalismus

Am ers­ten Tag der Pro­jekt­wo­che haben wir uns begrüßt und dann folg­te die Ein­wei­sung. Made­lei­ne Petsch­ke von der Deut­schen Gesell­schaft e. V. hat uns wich­ti­ge Din­ge über „Ber­tas Blog“ erzählt – wie die Redak­ti­on auf den Namen und das Logo gekom­men ist und wer „Ber­tas Blog“ unter­stützt. Danach lern­ten wir von ihr die wich­tigs­ten jour­na­lis­ti­schen Tech­ni­ken und Dar­stel­lungs­for­men ken­nen.

Um 11 Uhr kam Jan Sie­gel von der Lau­sit­zer Rund­schau vor­bei und erzähl­te uns etwas über sei­ne Arbeit am News­desk in Cott­bus. Dar­auf­fol­gend erklär­te er uns, wie Nach­rich­ten in die Zei­tung kom­men. Dann durf­ten wir ihm noch ein paar Fra­gen stel­len. Schließ­lich ende­te der Tag.

 

Anna Krautz & Leni-Sophie Kurz­hals

Projektwoche am Gymnasium - Wir sind dabei!

Heu­te beginnt die Pro­jekt­wo­che am Fried­rich-Lud­wig-Jahn-Gym­na­si­um und Ber­tas Blog ist mit einem eige­nen Pro­jekt dabei. Wir haben viel geplant - hier eine klei­ne Vor­schau: Jan Sie­gel von der Lau­sit­zer Rund­schau spricht mit uns über Lokal­jour­na­lis­mus. Ein paar Tipps und Tricks für’s erfolg­rei­che Blog­gen erhal­ten wir von Nilouf­ar Behradi. Außer­dem inter­view­en wir Flo­ri­an Engels; er ist Regie­rungs­spre­cher des Lan­des Bran­den­burg.

Was wir alles in der Pro­jekt­wo­che erle­ben und was Herr Engels uns im Inter­view erzählt, könnt ihr hier bald nach­le­sen. Und am Tag der offe­nen Tür, am 27.01.2018 von 9.00 bis 12.30 Uhr, stel­len wir euch unse­re Pro­jekt­er­geb­nis­se am Gym­na­si­um per­sön­lich vor.

Wir freu­en uns auf ein paar tol­le Tage!

 

Euer Team von Ber­tas Blog

Percy Jackson - Diebe im Olymp

Ich muss zuge­ben, ich habe schon öfter von „Per­cy Jack­son” gehört, bin aber nie wirk­lich dazu gekom­men, es zu lesen. Aber dann habe ich die Rei­he in dem Regal mei­ner Freun­din gese­hen und mir den ers­ten Teil aus­ge­lie­hen. Ich war/bin total begeis­tert von dem Buch und fin­de die Cha­rak­te­re, sowie die Hand­lung echt Klas­se, zumal es nie lang­wei­lig wird, was ja bei vie­len Büchern so ist.

Für alle die das Buch oder den Film nicht ken­nen: Per­cy Jack­son denkt, er ist ein ganz nor­ma­ler Jun­ge bis ihm mit­ge­teilt wird, dass er, ver­bo­te­ner­wei­se, der Sohn des Mee­res­got­tes Posei­don ist. Dum­mer­wei­se ist das Leben eines Halb­got­tes nicht immer ein Zucker­schle­cken.

Den Film habe ich noch nicht gese­hen, aber viel­leicht mache ich das ja noch.

Auf alle Fäl­le ist der ers­te Band von „Per­cy Jack­son” ein fan­tas­ti­sches Buch.

 

 

Rick Rior­dan: Per­cy Jack­son - Die­be im Olymp, Carl­sen Ver­lag (2010), 448 S., 8,99 €.

 

Bild­quel­le: Carl­sen Ver­lag.

Himbeermond

Das ist ein Buch, wel­ches ein wenig anders ist. Also nicht die klas­si­sche Fan­ta­sy-Love-Sto­ry, son­dern irgend­wie anders.

Lina, die Haupt­per­son, kann auf ein­mal Auren lesen, womit sie voll­kom­men über­for­dert ist. Doch zum Glück hat sie ihre bes­te Freun­din Angie, mit der sie zusam­men in eine WG gezo­gen ist, die ihr mit Rat und Tat zur Sei­te steht. Außer­dem hat sie sich ver­liebt. Doch Leo ist nicht der Kotz­bro­cken-Typ, son­dern kann ihr viel­leicht sogar mit ihrem Pro­blem hel­fen.

Das Buch ist sehr schön und sehr zu emp­feh­len. Ich lese zur­zeit den 3. Teil und die Rei­he ist immer noch span­nend.

 

 

Mel­la Dumont: Him­beer­mond, Crea­teSpace Inde­pen­dent Publi­shing Plat­form (2014), 369 S., 12,90 €.

 

Bild­quel­le: Mel­la Dumont.

Veranstaltungen im Oktober

Auch in die­sem Monat kön­nen wir euch ein paar Ver­an­stal­tun­gen in Forst und Umge­bung emp­feh­len. Hier unse­re Tipps:

 

06.10.2017: Fuß­ball­spiel (U21) Deutsch­land vs. Aser­bai­dschan
Ver­an­stal­tungs­ort: Sta­di­on der Freund­schaft, Cott­bus

07.10.2017, ab 18:00 Uhr: Nacht der krea­ti­ven Köp­fe
Ver­an­stal­tungs­ort: Cott­bus

07.10.2017, 22:00 Uhr: Par­ty
Ver­an­stal­tungs­ort: Glad-Hou­se, Cott­bus

18.10.2017, ab 10:55 Uhr: Ber­tas Blog lädt ein - Work­shop zum The­ma „Anti­mus­li­mi­scher Ras­sis­mus”
Ver­an­stal­tungs­ort: Fried­rich-Lud­wig-Jahn-Gym­na­si­um, Forst (Lau­sitz)

21.-29.10.2017: Hal­lo­ween­fest 2017 im Equidrom Cott­bus-Ska­dow (mit einer mys­ti­schen Pfer­de­show, Stock­brot, schau­ri­ge Lecke­rei­en, Kür­bisschnit­zen und Gru­sel­pfad)
Ver­an­stal­tungs­ort: Ska­do­wer Gar­ten­stra­ße 5, Cott­bus-Ska­dow

28.10.2017, 23:00 Uhr: Hal­lo­ween-Par­ty
Ver­an­stal­tungs­ort: Glad-Hou­se, Cott­bus

 

LK

James Bond 007 – Skyfall

In „James Bond 007 – Sky­fall” gerät James Bond (Dani­el Craig) im Geheim­dienst Ihrer Majes­tät in die Schuss­li­nie. Dies­mal wird sei­ne Loya­li­tät auf die Pro­be gestellt, denn sei­ne Auf­trag­ge­be­rin M (Judi Dench) ist in arger Bedräng­nis. Eine Lis­te mit den Namen ver­deck­ter Agen­ten in ver­schie­dens­ten Ter­ror­or­ga­ni­sa­tio­nen wur­de gestoh­len. Jetzt wird schritt­wei­se deren Inhalt ver­öf­fent­licht und der MI6 mit wei­te­ren Ver­öf­fent­li­chun­gen erpresst. Die Kon­se­quen­zen der Ent­tar­nung sind töd­lich. M ist jedes Mit­tel recht, die Lis­te zurück in die Tre­so­re des MI6 zu beför­dern, auch wenn dies bedeu­tet, einen ihrer bes­ten Agen­ten zu opfern. Den­noch nimmt 007 die Ermitt­lun­gen auf, die ihn bald auf die Spur des zwie­lich­ti­gen Sil­ver (Javier Bar­dem) füh­ren.

 

 

Text- und Bild­quel­le: Movie­pi­lot.

Dark Elements 1 - Steinerne Schwingen

Nichts wünscht Lay­la sich sehn­li­cher, als ein ganz nor­ma­ler Teen­ager zu sein. Aber wäh­rend ihre Freun­din­nen sich Gedan­ken um Jungs und ers­te Küs­se machen, hat sie ganz ande­re Sor­gen: Lay­la gehört zu den Wäch­tern, die sich nachts in Gar­go­yles ver­wan­deln und Dämo­nen jagen. Doch in ihr fließt auch dämo­ni­sches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Men­schen die See­le rau­ben. Des­halb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heim­li­chen Schwarm Zay­ne, dem Sohn ihrer Wäch­ter-Ersatz­fa­mi­lie. Plötz­lich wird sie auf einem ihrer Streif­zü­ge von dem höl­lisch gut aus­se­hen­den Dämon Ash geret­tet … und er offen­bart ihr das scho­ckie­ren­de Geheim­nis ihrer Her­kunft!

 

Jen­ni­fer L. Arment­rout: Dark Ele­ments 1 - Stei­ner­ne Schwin­gen, Har­per Col­lins (2017), 416 S., 10,99 €.

 

Text- und Bild­quel­le: Ver­lag Har­per Col­lins.

Registrierungsaktion

Stell dir vor, dass du eine Fami­lie hast. Du bist sozu­sa­gen glück­lich mit dei­nem Leben. Aber dann bekommst du die Dia­gno­se Blut­krebs. Du kämpfst dage­gen und du hast vie­le Che­mo­the­ra­pi­en hin­ter dir. Und nach fünf krebs­frei­en Jah­ren erhältst du die Nach­richt, dass du geheilt bist. Aber plötz­lich ist der Krebs zurück. Du bekommst wie­der Che­mo­the­ra­pi­en, aber da du schon vie­le Che­mos hin­ter dir hast wol­len dei­ne Orga­ne die­se Art von Behand­lung nicht mehr dul­den. Du brauchst also eine Stamm­zel­len­trans­plan­ta­ti­on!

So geht es Deni­se aus Forst. Sie kämpft nun schon zum drit­ten Mal gegen Lymph­drü­sen­krebs (Art von Blut­krebs), aber nun braucht sie unse­re Hil­fe. Da man noch kei­nen pas­sen­den Spen­der gefun­den hat, wird von ihrer Fami­lie und ihren Freun­den eine Regis­trie­rungs­ak­ti­on orga­ni­siert, zusam­men mit der DKMS. Die­se fin­det am Sonn­tag, den 10.09.2017, von 11 bis 16 Uhr auf dem Fuß­ball­platz in Eulo (Adres­se unten) statt. Des­halb bit­ten wir dich, dort hin­zu­kom­men - auch wenn du noch kei­ne 17 Jah­re alt bist. Es gibt eine Tom­bo­la und einen Kuchen­ba­sar und wei­te­re Aktio­nen. Das ein­ge­nom­me­ne Geld wird zur Finan­zie­rung für die Typi­sie­rung ver­wen­det, da die­se sehr teu­er ist. Es wäre sehr hilf­reich, wenn du ande­re dar­auf auf­merk­sam machst, die sich in dem Alter befin­den, in dem gespen­det wer­den kann (17 bis 55 Jah­ren).

 

Adres­se:
Turn­hal­le Eulo (SV Lau­sitz Forst e. V.)
Sper­lings­gas­se 11
03149 Forst (Lau­sitz)

 

LK