Fotowettbewerb im April

„Der April macht was er will ”

So lau­tet jeden­falls das Sprich­wort.  Wir sind gespannt auf das schöns­te Foto was das Wet­ter die­sen Monat zeigt. Schick es und ein­fach per Mail an fotos@bertasblog.com.

 

PL

Berta Blog - Nun auch als Android-App

Nein, das hier ist kein April-Scherz, denn wir haben weder Kos­ten noch Mühen gescheut und freu­en uns sehr, euch hier­mit die (zuge­ge­ben nicht über­mä­ßig hüb­sche aber dafür umso funk­tio­na­le­re) Andro­id-App für Ber­tas Blog vor­zu­stel­len.

Folgt dazu ein­fach die­sem Link oder öff­net euren Goog­le Play Store und sucht nach „Ber­tas Blog”, jetzt nur noch auf instal­lie­ren drü­cken und schon wer­det ihr auto­ma­tisch über neue Arti­kel infor­miert, und könnt die­se sofort lesen. Oder ein­fach mal durch die Kate­go­ri­en stö­bern und den ein oder ande­ren span­nen­den Arti­kel ent­de­cken.

Und kei­ne Angst, wir pla­nen, euch nur ein mal am Tag zu beläs­ti­gen, immer­hin haben wir auch noch ande­res zutun.

Also los, holt euch die Ber­tas Blog App und bleibt immer auf dem Lau­fen­dem.

 

Ber­tas Blog

Die Mühlen der Bürokratie - Ein Interview mit der Integrations- und Behindertenbeauftragten Annett Noack

Am 02.03.2017 hat­ten wir Annett Noack bei uns zu Besuch. Sie ist 42 Jah­re alt und hat 2 Kin­der. Frau Noack hat Sozi­al­päd­ago­gik stu­diert und arbei­tet nun im Land­kreis als Inte­gra­ti­ons- und Behin­der­ten­be­auf­trag­te. Bei unse­rem Inter­view haben wir sie als ers­tes auf die Abschie­bung von Asyl­be­wer­bern ange­spro­chen. Sie woll­te uns, bevor sie auf die­ses The­ma ein­geht, einen gro­ben Ein­blick davon geben, was vor der Abschie­bung pas­siert. Die 42jährige berich­te­te, dass die Asyl­be­wer­ber sich als ers­tes beim Staat mel­den müs­sen (Eisen­hüt­ten­stadt) und dort kön­nen sie dann Asyl bean­tra­gen. Von dort aus wer­den sie dann in die Kom­mu­nen geschickt. Da die Fami­li­en einem Land­kreis zuge­ord­net wur­den, wer­den die Kin­der schul­pflich­tig. Wäh­rend­des­sen läuft das Asyl­ver­fah­ren wei­ter. Nach einer gewis­sen Zeit wer­den die Fami­li­en ein­ge­la­den um zu schil­dern, war­um sie geflo­hen sind. Danach wird geprüft, ob sie die Wahr­heit sagen. Nach 3 Mona­ten bis 2 Jah­ren kriegt man dann den Ableh­nungs­be­scheid, wenn die Grün­de nicht aner­kannt wer­den. Der Abschie­bungs­be­scheid erfolgt, wenn die Fami­li­en nicht von selbst abge­reist sind, da sie ja extra hier­her gekom­men sind und eine Flucht pro Per­son ca. 6.000 – 8.000 Euro kos­tet. Der Land­kreis hat kei­nen Ein­fluss auf den Abschie­bungs­be­scheid. Wenn sie es nicht akzep­tie­ren, gibt es eine Här­te­fall­kom­mis­si­on. Der Bran­den­bur­gi­sche Innen­mi­nis­ter (Herr Schrö­ter) bestimmt, ob sie blei­ben kön­nen. Wei­ter­le­sen

Random Facts am 23.03.2017

Al Paci­no hat die Rol­le von Han Solo in Star Wars abge­lehnt.

 

Wer in Ita­li­en weni­ger als 5€ Bar­geld bei sich hat, kann als Land­strei­cher ver­haf­tet wer­den.

 

In einer Minu­te wer­den 13 Stun­den Film auf You­Tube hoch­ge­la­den.

 

Quel­le:

Pulp­me­dia (Hrsg.): Die Frei­heits­sta­tue hat Schuh­grö­ße 1200: Die neue Dosis unnüt­zes Wis­sen, riva Ver­lag 2012.

 

AW

An Tagen wie diesen - Ein Gastbeitrag von Tobias Böhm

Der 19. März 2017 ist wohl einer von den Tagen, an denen man sich in Tote-Hosen-Manier Unend­lich­keit wünscht, zumin­dest wenn zu den 32% der Deut­schen gehört, die laut aktu­el­len Umfra­gen die SPD wäh­len wür­den. Denn ges­tern konn­te Ex-SPD-Chef Sig­mar Gabri­el gleich zwei sei­ner jüngs­ten und wohl auch wich­tigs­ten Erfol­ge fei­ern: Zum einen wird die­ses Land mit Amts­an­tritt Frank-Wal­ter Stein­mei­ers nun zum drit­ten Mal seit sei­ner Grün­dung von einem sozi­al­de­mo­kra­ti­schen Staats­ober­haupt geführt, zum ande­ren konn­te Mar­tin Schulz bei sei­ner Wahl zum neu­en SPD-Chef ein his­to­ri­sches Ergeb­nis erzie­len. 605 der gül­ti­gen 605 Wahl­zet­teln war ein kla­res „JA“ zur Per­so­na­lie Schulz als neu­er Vor­sit­zen­der und Kanz­ler­kan­di­dat der SPD zu ent­neh­men. Nicht ein­mal Ange­la Mer­kel hat es bis­her ver­mocht, eine Zustim­mung von 100% der Dele­gier­ten hin­ter sich zu ver­sam­meln. Schon allein dar­an lässt sich erken­nen, wie eupho­ri­siert die Genos­sen in die­sen Tagen sind, wie ent­schlos­sen, die Land­tags­wah­len in Schles­wig-Hol­stein, Nord­rhein-West­fa­len und im Saar­land zu gewin­nen und vor allem den nächs­ten Bun­des­kanz­ler der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land zu stel­len. Es sind gro­ße Zie­le, die Mar­tin Schulz for­mu­liert, doch auch der Zulauf, über den sich die SPD der­zeit freu­en darf, lässt posi­ti­ve Pro­gno­sen zu, denn über 13.000 neue Mit­glie­der seit Anfang des Jah­res kön­nen das rote Par­tei­buch der SPD nun ihr Eigen nen­nen. Wei­ter­le­sen

Random Facts am 19.03.2017

Rund ein Vier­tel aller Kno­chen des Men­schen befin­den sich im Fuß.

 

Der medi­zi­ni­sche Fach­aus­druck für Magen­knur­ren lau­tet Bor­bo­ryg­mus.

 

Der Geruch nach Regen an einem war­men Tag wird Petri­chor genannt.

 

Quel­le:

Pulp­me­dia (Hrsg.): Die Frei­heits­sta­tue hat Schuh­grö­ße 1200: Die neue Dosis unnüt­zes Wis­sen, riva Ver­lag 2012.

 

AW

NakedIsNormal - Ja, aber...

Ich gebe ganz offen zu, dass ich wohl nicht weni­ger über­rascht war als der Rest der (männ­li­chen) Welt­be­völ­ke­rung, als der Play­boy bekannt gab, nun kei­ne Nackt­bil­der mehr zei­gen zu wol­le. All­zu lan­ge haben sie das jedoch nicht durch­ge­hal­ten, denn nun wur­de ein erneu­ter Kurs­wech­sel ver­kün­det: Ab die­sem März gibt es wie­der nack­te Frau­en zu sehen. End­lich, wie die einen mei­nen, ein Schritt in die voll­kom­men fal­sche Rich­tung, die ande­ren.

Noch viel bemer­kens­wer­ter als die blo­ße Tat­sa­che, dass man sich erst dazu ent­schließt, nicht län­ger auf stump­fe Nackt­heit zu set­zen und sich selbst­kri­tisch hin­ter­fragt, das dann jedoch nach nicht mal einem Jahr wie­der auf­gibt, fand ich jedoch die Begrün­dung. Wei­ter­le­sen

Obsidian - Licht und Schatten, Gut und Böse

Als die 17-jäh­ri­ge Katy vom son­ni­gen son­ni­gen Flo­ri­da ins graue West Vir­gi­nia zie­hen muss, ist sie alles ande­re als begeis­tert. In ihrem win­zi­gen neu­en Wohn­ort kommt sie in den ers­ten Tagen nicht ein­mal ins Inter­net, was für die lei­den­schaft­li­cher Buch­blog­ge­rin eine Kata­stro­phe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu über­re­den, bei ihren Nach­barn zu klin­geln, um neue Freun­de zu fin­den. Und so lernt sie den atem­be­rau­bend gut aus­se­hen­den, aber boden­los unfreund­li­chen Dämon Black ken­nen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Jun­ge, dem sie von nun an am meis­ten aus dem Weg zu gehen ver­sucht, ihr Schick­sal bereits ver­än­dert hat...

Das ist nicht nur eine Lie­bes­ge­schich­te, son­dern auch etwas für Men­schen die über­sinn­li­che Phä­no­me­ne in Büchern lie­ben. Das Buch von Jen­ni­fer L. Arment­rout ist 2016 beim Ver­lag Carl­sen erschie­nen.

 

PL

 

Bild­quel­le: Titel­bild des Buches.

Random Facts am 09.03.2017

Bei japa­ni­schen Emo­ti­cons muss man den Kopf nicht zur Sei­te nei­gen.

 

Die Euler’sche For­mel wur­de zur schöns­ten mathe­ma­ti­schen Glei­chung gewählt.

 

Elche kön­nen nicht nur sehr gut schwim­men, son­dern tau­chen sogar bis zu 5 Meter tief, um die Pflan­zen vom Grund eines Sees zu fres­sen.

 

Quel­le:

Pulp­me­dia (Hrsg.): Die Frei­heits­sta­tue hat Schuh­grö­ße 1200: Die neue Dosis unnüt­zes Wis­sen, riva Ver­lag 2012.

 

AW

Mango-Beeren-Smoothie

Zuta­ten:

1 Packung tief­ge­fro­re­ner Bee­ren-Mix

2 Man­gos

2 Bana­nen

1 Tas­se Man­del­milch

 

Zube­rei­tung:

Bee­ren auf­tau­en und pürie­ren. In einem ande­ren Behäl­ter geschnit­te­ne Man­gos, Bana­nen und Milch mixen.

Gel­be Mas­se über die rote geben und mit einem Stroh­halm am Glas­rand den Farb­ver­lauf ver­zie­ren.

Prak­ti­scher Neben­ef­fekt: Man­gos lie­fern Vit­ami­ne, die dein Immun­sys­tem unter­stüt­zen.

 

LK