Das geheime Vermächtnis des Pan

„Pan” ist echt ein sehr span­nen­des Buch (nicht zu ver­wech­seln mit dem Buch „Tri­bu­te von Panem”). Für alle die das Buch nicht ken­nen:

Feli­ci­ty, die Haupt­per­son, gewinnt viel­leicht nicht jeden Schön­heits­wett­be­werb, aber man sagt ja Schön­heit kommt von innen. Und wie in fast jedem Lie­bes­ro­man (obwohl „Pan” sich nicht aus­schließ­lich auf die Lie­be bezieht, was mei­ner Mei­nung nach sehr schön ist) kommt ein sehr hei­ßer Typ vor­bei­ge­lau­fen, nur dass der ent­schei­den­de Unter­schied dar­in besteht das Feli­ci­ty sich vor­erst nicht in Lean­der ver­liebt, ganz zu sei­nem Leid­we­sen. Doch eins bleibt gleich, Lee (Lean­der) stellt Feli­ci­tys Welt auf den Kopf!

Buch­stäb­lich!

Das was es nicht geben soll­te, gibt es doch...

Doch was das jetzt genau wie­der bedeu­tet, müsst ihr selbst her­aus­fin­den!

 

PK

 

San­dra Reg­nier: Die Pan-Tri­lo­gie 1. Das gehei­me Ver­mächt­nis des Pan, Carl­sen (2013), 416 S., 8,99 €.

Bei­trags­bild: Titel­bild des Buches


Schreibe einen Kommentar