Unsere Schule ohne Rassismus - unsere Schule mit Courage

Sicher­lich habt ihr vor unse­rer Schu­le das schwarz/weiße Logo mit dem Titel „Schu­le ohne Ras­sis­mus - Schu­le mit Cou­ra­ge“ gese­hen. Doch was hat es damit auf sich?

Schu­le ohne Ras­sis­mus - Schu­le mit Cou­ra­ge“ ist ein Titel, den Schu­len erhal­ten kön­nen. Er steht dafür, dass sich die Schu­le (vor allem Schü­ler) gegen Ras­sis­mus im All­ge­mei­nen und jeg­li­che ande­re Form von Dis­krim­mi­nie­rung (z. B. wegen des Aus­se­hens, der Her­kunft oder sexu­el­len Ori­en­tie­rung) ein­setzt bzw. sol­ches Ver­hal­ten ablehnt. Unse­re Schu­le hat den Titel am 23.09.2005 erhal­ten. Er ist kein Preis oder eine Aus­zeich­nung, son­dern macht offi­zi­ell, dass sich die Schu­le dazu ver­pflich­tet, sich für Cou­ra­ge an ihrer Schu­le ein­zu­set­zen. Den Titel kann jede Schu­le erhal­ten, bei der 70% der dort arbei­ten­den und ler­nen­den Per­so­nen mit einer Unter­schrift zustim­men und sich betei­li­gen wol­len.

Um dem Titel gerecht zu wer­den, gibt es die Schu­le-ohne-Ras­sis­mus-AG (SoR). Wir sind eini­ge moti­vier­te Schü­ler mit guten Ide­en und Taten­drang. SoR ver­an­stal­tet auch jedes Jahr in der Pro­jekt­wo­che ein Pro­jekt, z. B. eine Art Spiel zum The­ma Poli­tik und Inte­gra­ti­on (Futur III). Alle Klas­sen hat­ten sehr viel Spaß dabei. Wir haben auch erfolg­reich ein Pro­jekt zum The­ma Behin­de­run­gen durch­ge­führt. Natür­lich sind wir für wei­te­re Pro­jekt­ide­en immer offen. Wer Inter­es­se hat sich zu betei­li­gen, auch wenn es ein nur noch so klei­ner Bei­trag ist, kann sich ger­ne an uns wen­den. Das klingt jetzt sicher­lich nach viel Arbeit oder weni­ger Frei­zeit. Ist es aber in der Regel nicht. Wenn etwas ansteht, wie z. B. ein Pro­jekt oder wir uns ein­fach mal wie­der koor­di­nie­ren wol­len, ver­ein­ba­ren wir ein Tref­fen (in unse­rem Raum 😉). Ansons­ten blei­ben wir über unse­re Han­dys in Kon­takt. Wenn ihr uns errei­chen wollt, haben wir aber auch ein Post­fach (beim Sekre­ta­ri­at) oder ihr mel­det euch bei mir, der aktu­el­len Lei­te­rin der AG (Pau­la Lang).

 

PL