Wunderschönes Berlin

Ich fin­de Ber­lin wun­der­schön. Die Stadt hat sehr viel Kul­tur. Aber man­che Men­schen machen Ber­lin nicht zu dem Ort, den ich ken­ne. Ber­lin war vor 6-7 Jah­ren etwas anders. Ber­lin war mal sau­ber und schön, jetzt besteht halb Ber­lin aus Müll.

Der Fern­seh­turm ist ein beson­de­rer Ort, von ihm aus hat man einen guten Blick auf die Stadt: Ber­lin hat gute Sei­ten aber auch schlech­te Sei­ten. Ein paar gute sind die Frei­zeit­an­ge­bo­te, die rie­si­gen Ein­kaufs­lä­den, die vie­len schö­nen Spiel­plät­ze und die guten Zug­ver­bin­dun­gen. Wie schon gesagt hat Ber­lin auch Schlech­tes zu bie­ten, wie die Mas­sen von Men­schen auf dem Alex­an­der­platz oder die vie­len Unfäl­le, die in letz­ter Zeit pas­sie­ren (ein Bei­spiel: Kin­der­wa­gen brennt in Trep­pen­haus).

Ich fin­de Ber­lin wun­der­bar, weil die Stadt so ist, wie sie eben ist. Gro­ße Läden und vie­le Geschäf­te, nicht so wie in Forst. Ber­lin ist eines der Bun­des­län­der, wo Geschäf­te bis 24 Uhr geöff­net haben, manch­mal sogar län­ger. Ber­lin lebt sozu­sa­gen Tag und Nacht. Das ist Forst ganz anders. Unse­re Jugend von heu­te will fei­ern und nicht schon 18 Uhr ins Bett gehen müs­sen, wie in Forst. Ich gehe zwar sel­ten fei­ern, aber ich weiß, das ande­re mal so rich­tig abge­hen wol­len und das kön­nen sie nur beim Fei­ern. In Ber­lin hat man die rich­ti­gen Dis­cos dafür. Bars und Clubs schlie­ßen, neue eröff­nen, über­all Men­schen.

Für die Kin­der in Ber­lin gibt es viel zu erle­ben, wie z. B. die tol­len Spiel­plät­ze und die vie­len Ska­ter-Bah­nen und vie­les mehr. Sowas fehlt in Forst. Eine Ska­ter-Bahn könn­te es mal wie­der geben und ein paar Events wären auch schön.

Ber­lin ist ein­zig­ar­tig. Ich lie­be die vie­len Muse­en und die Geschich­te, die hin­ter Ber­lin steckt. Wofür ist die Haupt­stadt von Deutsch­land noch bekannt? Für die vie­len Sehens­wür­dig­kei­ten, wie z. B. die Qua­dri­ga auf dem Bran­den­bur­ger Tor, den Reichs­tag, die Hacke­schen Höfe, die Sie­ges­säu­le, die East Side Gal­le­ry und den Gen­dar­men­markt. Was hat Forst zu bie­ten? Nur der Rosen­gar­ten ist bekannt.

Mein Fazit: Ber­lin ist wun­der­schön. Forst könn­te es auch sein, ist es aber noch nicht.

 

Maja Char­lot­te Frei­es­le­ben

 

Der Bei­trag ist anläss­lich des 90. Geburts­ta­ges der Fors­ter „Jahn­schu­le“ im Rah­men der Pro­jekt­wo­che am Gym­na­si­um ent­stan­den.